Inland – Empfangene Leistung nach § 13b UStG buchen

Was ist zu beachten, wenn wir Rechnungen der Kategorie Inland – Empfangene Leistung nach § 13b UStG buchen?

Wir haben also eine Rechnung zum Thema Inland – Empfangene Leistung nach § 13b UStG buchen vorliegen, die der Steuerschuldumkehr unterliegt. Das wird auch als Reverse-Charge-Verfahren bezeichnet. Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit dieses Verfahren für Inlandsleistungen gilt?

  • Das Unternehmen muss selbst Bauleistungen ausführen und Geschäfte mit anderen bauleistenden Unternehmen machen.
  • Das Unternehmen muss selbst Gebäudereinigungsleistungen ausführen und Geschäfte mit anderen Gebäudereinigungsfirmen machen.

Beispiel für Bauleistungen:

Wir sind ein Unternehmen welches Bauleistungen erbringt und wir haben die Bescheinigung UST 1 TG vom Finanzamt erhalten. Nun haben wir eine Rechnung über eine empfangene Bauleistung in Höhe von 500 Euro erhalten, die Umsatzsteuer wurde nicht ausgewiesen. Die Rechnung enthält den Hinweis auf § 13b UStG.

Buchung SKR03:

  1. 3120 – Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmers 19% VSt und 19% USt = 500,00 – (USt-VA Feld 84)
  2. 1786 – Umsatzsteuer 19% nach § 13b UStG Bauleistungen = 95,00 – (USt-VA Feld 85)
  3. 1577 – Abziehbare Vorsteuer 19% nach § 13b UStG = 95,00 – (USt-VA Feld 67)

Hier sollten wir nachsehen, ob in unserer Buchführungssoftware das Konto 3120 als ein sogenanntes Automatikkonto angelegt ist. Dann sollten nämlich die Buchungen für Vor- und Umsatzsteuer nebst Eintrag in der Umsatzsteuer-Voranmeldung automatisch erfolgen.

Beispiel für Gebäudereinigungsleistungen:

Wir haben ein Gebäudereinigungsunternehmen und haben die Bescheinigung UST 1 TG vom Finanzamt erhalten. Uns liegt nun eine Rechnung über eine empfangene Gebäudereinigung in Höhe von 500 Euro vor, mit dem Hinweis auf den § 13b UStG. Auch auf dieser Rechnung wird die Umsatzsteuer nicht ausgewiesen.

Buchung SKR03:

  1. 3160 – Leistungen nach § 13b UStG mit Vorsteuerabzug = 500,00 – (USt-VA Feld 84)
  2. 1787 – Umsatzsteuer 19% nach § 13b UStG sonst. Leist. = 95,00 – (USt-VA Feld 85)
  3. 1577 – Abziehbare Vorsteuer 19% nach § 13b UStG = 95,00 – (USt-VA Feld 67)

Hier sollten wir nachsehen, ob in unserer Buchführungssoftware das Konto 3160 als ein sogenanntes Automatikkonto angelegt ist.

Umsatz § 13b UStG – Reverse-Charge-Verfahren
Bauleistungen nach § 13b UStG
Gebäudereinigungsleistungen nach § 13b UStG

2 Gedanken zu „Inland – Empfangene Leistung nach § 13b UStG buchen

  1. Pingback: Umsatz § 13b - Reverse Charge Verfahren

  2. Pingback: Gebäudereinigungsleistungen nach § 13b UStG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.